Sibylle Rauch im Dschungelcamp 2019: Born 4 Jungle?

Sibylle Rauch - Born for Jungle?

In der diesjährigen Ausgabe von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! gibt der Privatsender RTL wieder einer ehemaligen Pornodarstellerin eine Chance sich dem Breiten Publikum zu präsentieren. Eigentlich wurde es auch wieder Zeit, wenn man sich die guten Platzierungen ihrer „Kolleginnen“ aus der Vergangenheit ansieht:

– Dolly Buster (ok, hat das Camp 2004 freiwillig verlassen, aber Dolly war immerhin vor Ort)
Gina Wild (Platz 2 im Jahr 2008)
Melanie Müller (Dschungelkönigin 2014)

Sibylle Rauch (* 14. Juni 1960 in München) hat im Vergleich wohl den wahrlich klischeehaftesten Werdegang hinter sich… Playboy (1979), Softerotik (ab 1980), Hardcore für Teresa Orlowski (1987 – 1990), div. Brust-OPs, Kokainsucht, Selbstmordversuch (1997), Bordell/Callgirl und ab Fr, 11. Januar im australischen Hinterland für Euch in der TV-Glotze bei RTL!

Wenn sich Sibylle bodenständig, sozial-umgänglich & offen gibt, stehen ihre Chancen wohl recht gut, dass sie eine Top-Platzierung im diesjährigen Ranking einfahren wird können. Auch eine Krönung zur Dschungelkönigin und dem hiermit verbundenen Aufstieg in die B- oder C-Prominenzliga würden wir ihr nach ihrem Teils harten Werdegang in den letzten Jahre wahrlich gönnen!

Born for Love war gestern – heute heißt’s für Sibylle (hoffentlich!) Born for Jungle 😉

Sibylle Rauch in Born for Love Sibylle Rauch in Born for Love Part 2

Musikvideo mit ihrem ehemaligen Schauspielkollegen Zachi Noy (Eis am Stiel):
Sibylle Rauch & Zachi Noy in Eis am Stiel

Sibylle’s Website

Das könnte Dich auch interessieren...